Taumler

Der Taumler ist ein Fahrgeschäft der Firma Roie, welche schon über 4 Generationen im Schaustellergewerbe tätig ist. Die Familie Roie besitzt nicht nur den Taumler sondern zählt bzw. zählte auch den Wellenflug, die Enterprise, das Doppelstock-Nostalgie-Pferdekarussell, Shot 'n' drop sowie die Krinoline und sonstige Kirmesattraktionen zu Ihren Prunkstücken.

Nun wollen wir uns aber dem Taumler zuwenden. Es gibt Karusselle in der Art des Taumlers seit ca. 1950, jedoch wurde der Taumler für die Familie Roie neu gebaut und er ist heute noch der Publikumsknaller und ein Renner auf jedem Volksfest. Er besteht aus einer Rundbank mit 9m Durchmesser, auf der ca. 50 Personen Platz nehmen können. Durch eine Hydraulikanlage wird der Kreis auf bis zu 14 Umdrehungen pro Min. beschleunigt. Die Wippbewegung entsteht mit Druckluft, die auf 2 Pneumaticzylinder wirkt und das Karussell auf und ab bewegt. Die Investitionskosten für den gesamten Betrieb des Taumlers einschließlich Zubehör (Zugmaschinen, Musikanlage, Beleuchtung usw.) betrugen ca. 1,2 Mio. DM. Der Taumler nimmt pro Saison an ca. 15 - 18 Volksfesten teil. In der Saison werden 2 - 3 Mitarbeiter am Taumler beschäftigt

Vorgänger des Taumlers

Technische Daten

Größe: 16,5m x 15,5m
Grundriß: hier klicken
Anschlußwert: 60 - 100 kW
Stromaufnahme: 245 A spitze
Antrieb: 22 kW Hydraulikanlage (geschlossenes System)
mit 60 Liter pro Min. bei bis zu 220 BAR
Bremse: druckluftbetätigte Scheibenbremse
Hubbewegung: 2 Pneumaticzylinder
60 Zentimeter Durchmesser, 80 Zentimeter Hub
Lufterzeugung: 3 Hydrovan Kompressoren a 3,3 qm⊃3;, 18 kWh
je E-Motor,
ein schallgedämpfter Kompressor Ingersoll+Rand
mit Katalysator,
Diesel Deutz Motor (Biodiesel im Test),
51,5 kW bei 2700 U/min. 7,5 qm⊃3; Liefermenge
Beleuchtung: Ca. 40 kW Scheinwerfer in vielen Farben und
über 1500 Illumationslampen an der Fassade,
Maibaum und Kasse
Steuerung: Sps. (speicherprogrammierbar) für die Stromverteilung
Hauptsteuerung u.
Karussellbewegung: Manuell am Fahrpult und Touch Controll,
Computerüberwacht

Grundriss

Sicherheit

Der Taumler wird regelmäßig beim Saisonstart durch den TÜV Hessen (Abteilung fliegende Bauten)
abgenommen. Weiterhin wird nach jedem neuen Aufstellen eine Abnahme durch das örtliche Bauamt
vorgenommen. Durch fachkundiges Wissen und den persönlichen Einsatz der Geschäftsleitung, vor
Ort, wird auch das Restrisiko minimiert. Durch diese Kontrollen konnte der Taumler, bis zum
heutigen Tag, jedes Mal, seit dem ersten Einsatz mängelfrei abgenommen werden.

Umweltschutz

Da in der heutigen Zeit der Umweltschutz eine sehr große Rolle spielt will auch die Firma Roie einen Teil dazu beitragen: Durch langfristige Terminplanung können geringe Entfernungen von Veranstaltung zu Veranstaltung gewählt werden und somit der Treibstoffverbrauch pro Saison gesenkt werden. Weiterhin besteht der Fuhrpark aus Dieselfahrzeugen. Beim Festbetrieb wird die Druckluft wahlweise über E-Kompressoren oder super schallgedämpften Dieselkompressoren mit Katalysator erzeugt (Biodiesel im Test). Die Stromaufnahme der Elektroanlage wird mit einer S.P.S.
(Speicherprogrammierbaren Steuerung) geregelt, was eine gleichmäßige Ampere Aufnahme zuläßt.
Außerdem werden einzelne Verbraucher über Zeitschaltuhren betätigt.

Sonstiges

Der Taumler wird nur dann zum optimalen Karussellspaß, wenn alle Komponenten stimmen:
A) Einwandfreier technischer und optischer Zustand
B) Entsprechende Beleuchtung
C) Ansprechende Musik
D) Die richtige Person am Fahrpult und Mikrofon
E) Ein stimmungsvolles Festplatzpublikum